In Kürze Student? Diese Versicherungen brauchen Sie.

Eben noch Abitur, jetzt schon mitten in den Studienvorbereitungen. Vergessen Sie in all dem Trubel nicht, sich auch über die eigene Sicherheit Gedanken zu machen. Mit einem schnellen Versicherungs-Check sind Sie auf der sicheren Seite.

Erst die große Suche nach der richtigen Uni, dann das Bangen, endlich die Zusage und schon ist man mit Wohnungs-/Zimmersuche und Umzugsvorbereitungen beschäftigt. Und das alles, bevor der eigentliche Uni-Stress überhaupt begonnen hat. Ich durfte in meinem Bekanntenkreis gleich mehreren angehenden Studenten bei eben diesen kräftezehrenden Vorbereitungen zusehen. Und ich sage es Ihnen ganz ehrlich: Ich hatte Mitleid.

So viele wichtige Entscheidungen, so viel Organisation und so viele Fragezeichen. Angesichts dieser enormen Herausforderung möchte ich helfen. Indem ich wenigstens in eine kleine Ecke, Licht und Ordnung bringe: die Versicherungen!

Krankenversicherung ist Pflicht

In der gesetzlichen Versicherung (GKV) sind Studenten bis zum 25. Lebensjahr (und bis zu einem eigenen Einkommen bis zu 450,- Euro im Monat) über ihre Eltern kranken- und pflegeversichert. Ältere und/oder besserverdienende Studis müssen sich selbst versichern, in der Regel zu vergünstigten Studententarifen.

Wer sich lieber privat versichern möchte, kann sich innerhalb der ersten drei Monate nach der Einschreibung von der gesetzlichen Versicherungspflicht befreien lassen. Hierzu ist es erforderlich, der GKV eine Bescheinigung der privaten Krankenversicherung vorzulegen, bei der Sie sich versichern möchten. Ausnahme: Im Rahmen eines dualen Studiums sind Sie automatisch in der GKV, da Sie ein eigenes Gehalt beziehen.

Privathaftpflichtversicherung

Keine Frage: Eine Privathaftpflichtversicherung ist wirklich wichtig! Schließlich kann schon eine kleine Unachtsamkeit großen Schaden anrichten, den Sie sonst aus eigener Tasche zahlen müssen. Als Student sind Sie in der Regel noch über Ihre Eltern versichert, sofern Sie dort weiterhin Ihren Hauptwohnsitz haben und die entsprechende Altersgrenze der Familienversicherung nicht übersteigen. Eine kurze Nachfrage bei der Versicherungsgesellschaft Ihrer Eltern ist ratsam.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Je früher Sie sich für die Absicherung Ihrer Arbeitskraft entscheiden, desto besser sind die Konditionen. Und das langfristig. Eine integrierte Nachversicherungsgarantie sichert zudem die zukünftige Anpassungsfähigkeit Ihrer Versicherung an Ihren Lebenslauf. Diese Investition in die Zukunft lohnt sich also.

Hausratversicherung

Das Budget ist schmal und das Inventar der ersten eigenen Wohnung oder des WG-Zimmers auch nicht gerade luxuriös? Dann geht es Ihnen wie den meisten Studenten. Dennoch können der Verlust des Laptops oder der guten Lautsprecher ziemlich ins Geld gehen. Oftmals ist der studentische Hausrat während des Studiums auch dann bei den Eltern mit versichert, wenn Sie woanders wohnen. Fragen Sie beim Versicherer nach, ob dies auf Sie zutrifft. Und wer ein teures Fahrrad hat, sollte auf eine integrierte Fahrradklausel achten, damit dieses bei Diebstahl auch versichert ist.

Alles Gute fürs Studium!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit dieser Liste wenigstens einen kleinen Teil Ihrer Vorbereitungen erleichtern. Nach diesem sind Sie – rein versicherungstechnisch – jedenfalls bereit, sich sicher ins Abenteuer Studium zu stürzen. Viel Vergnügen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare erst nach Bearbeitung und Freischaltung veröffentlicht werden. Ihre E-Mail-Adresse wird hier nicht veröffentlicht und nur für die Kommunikation zu diesem Blog verwendet.