Mit dem Fahrrad fit in den Frühling – Tipps zum Fahrrad-Check.

Endlich Frühling – da heißt es auch wieder öfters das Rad nehmen und etwas für die Fitness tun. Dabei sollte auch darauf geachtet werden, dass das Fahrrad selbst fit wird. Holen Sie also Ihr Rad aus dem Keller und checken Sie, ob alles funktioniert.

Wir haben eine kleine Checkliste für Sie zusammengestellt, anhand derer Sie die wichtigsten Funktionen durchgehen können. Achten Sie besonders bei Kinderrädern auf alles ganz genau, damit die Kleinen sicher in den Frühling starten können.

Bremsen

Um eine hohe Sicherheit, gerade im Straßenverkehr zu haben, müssen alle Bremsen am Rad einwandfrei funktionieren. Die Vorderbremsen können Sie testen, in dem Sie das Rad ein Stück schieben und dann einmal rechts, einmal links die Bremse betätigen. Das Rad muss sofort blockieren. Auch die Rücktrittbremse muss sofort anspringen und bremsen.

Fahrradreifen

Ein Blick auf die Reifen lohnt, um zu checken, ob sie noch genug Profil haben oder schon abgefahren sind. Wenn das Fahrrad keinen „Gripp“ mehr hat, rutscht es bei nasser Straße schneller. Das kann gefährlich werden. Checken Sie natürlich auch, dass genug Luft auf den Reifen ist. Das kann man einfach testen, in dem man mit zwei Fingern auf den Reifen drückt – lässt er sich tief eindrücken, muss aufgepumpt werden.

Reflektoren

Mehrere Reflektoren machen ein Fahrrad erst richtig verkehrstüchtig. Ein weißer Reflektor vorne (er kann in den Scheinwerfer integriert sein), zwei rote Reflektoren hinten (einer davon kann in das Rücklicht integriert sein). Prüfen Sie auch, ob Ihr Fahrrad kleine gelbe Reflektoren an den Pedalen und jeweils zwei gelbe Reflektoren in den Speichen der Räder hat, bzw. diese noch verwendbar sind. Die Reflektoren in den Speichen können auch durch einen durchgehenden, weißen Streifen am Radreifen ersetzt werden.

Beleuchtung

Vorn hat ein Fahrrad eine weiße Lampe, die i.d.R. durch einen Dynamo betrieben wird. Hinten ist eine rote Lampe als Rücklicht angebracht. Dieses kann auch durch einen Dynamo betrieben werden. Es gibt auch Batterie-betriebene Rückleuchten, die man vor Antritt der Fahrt mit leichtem Handgriff befestigen kann. Aber Achtung: Batterie-betriebene Leuchten sind als alleinige Beleuchtung nicht zugelassen. Checken Sie nicht nur jetzt im Frühling, ob alle Lampen funktionieren, sondern auch ruhig zwischendurch mal, denn schnell kann sich ein Kabel lösen.

Klingel

Jedes Fahrrad braucht eine funktionierende, hell tönende Klingel. Sie muss fest am Lenker sitzen, leichtgängig und für andere gut hörbar sein.

Kabel und Befestigungen

Prüfen Sie insgesamt,  ob am Fahrrad alle Teile fest angebracht sind. Nicht nur checken, ob Lichter und Bremsen funktionieren, sondern auch, ob sie fest sitzen. Auch die Speichen dürfen nicht locker sein. Ist der Sattel ordentlich fixiert und rutscht nicht hin und her? Hat er noch die richtige Höhe? Besonders bei Kindern, die noch wachsen, sollte der Check der Höhe nicht übersehen werden. Auch die Reflektoren müssen sitzen, nicht, dass diese womöglich bei der Fahrt in die Speichen geraten und zu einem Sturz führen.

Neben der Technik des Rades können Sie auch noch etwas mehr für Ihre Sicherheit tun, nutzen Sie einen Sicherheitshelm, bei Kindern denkt man eher daran als bei sich selber. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt!

Versicherungsschutz

Wussten Sie, dass Sie im Rahmen einer Hausratversicherung auch Ihr Fahrrad gegen Diebstahl versichern können? Die SIGNAL IDUNA bietet in der Hausratversicherung in der Tarif-Variante Exklusiv Schutz gegen Diebstahl. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internet-Seite, wählen Sie hier einfach die Überschrift „24-Stunden-Diebstahlpaket“.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare erst nach Bearbeitung und Freischaltung veröffentlicht werden. Ihre E-Mail-Adresse wird hier nicht veröffentlicht und nur für die Kommunikation zu diesem Blog verwendet.