Zwei Jahre nach dem Start schon Generalagent

Über die Arbeit im Versicherungsaußendienst existieren viele Klischeevorstellungen. Für Yannik Weber, der 2012 seine Ausbildung zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen begann, ist sie dagegen ein Traumjob.

In Rekordzeit hat der junge Saarländer nun seine Ausbildung bei der Filialdirektion Saarbrücken abgeschlossen. Nicht einmal zwei Jahre nach seinem Start bei der SIGNAL IDUNA ist er bereits Inhaber einer eigenen Generalagentur in seiner Heimatgemeinde Gersheim, nahe der französischen Grenze. Ehrgeiz, Fleiß und sicherlich auch ein Talent dafür, auf Kunden und ihre Wünsche einzugehen, spielten eine wichtige Rolle bei der außergewöhnlich schnellen Karriere. Die beständige Unterstützung der Saarbrücker Filialdirektorin Michaela Weid während der Ausbildung wie auch bei den ersten Schritten in die Selbstständigkeit hat ihr Übriges dazu beigetragen.

Yannik Weber mit Filialdirektorin Michaela Weid
Yannik Weber mit Filialdirektorin Michaela Weid

„Positives Feedback meiner Kunden, von ihnen weiterempfohlen zu werden, das motiviert mich enorm“, berichtet der 24-Jährige. Die Möglichkeit, Kontakt zu vielen Menschen zu haben, die selbstverantwortliche, freie Arbeitsgestaltung im Außendienst und sein bereits früh erwachtes Interesse für das Thema Versicherung bildeten wichtige Faktoren bei seiner Berufswahl. Dass sie richtig war, konnte Yannik Weber schon früh überprüfen: Als Azubi in der Bezirksdirektion von Uwe Hirschelmann, Pirmasens, lernte er die Arbeit im Außendienst selbst kennen und stieg schnell ein in die Kundenberatung und den Verkauf.

„Ich bemühe mich immer, authentisch zu bleiben und gleichzeitig zu hundert Prozent für den Kunden da zu sein“, erläutert er seine Arbeitseinstellung. Sie hat sich offensichtlich bewährt: Yannik Weber belegte rasch den vordersten Platz in der Azubi-Liga der SIGNAL IDUNA. In dem schon seit mehreren Jahren existierenden Verkaufswettbewerb erreichte er das bisher beste Jahresergebnis überhaupt.

Seit August nun ist er in der eigenen Generalagentur reichlich mit Arbeit eingedeckt. „Ich hätte gar nicht erwartet, dass es dermaßen gut starten würde“, sagt er. Im Augenblick kümmert er sich noch ganz alleine um seine Kunden. Aber vermutlich wird das nicht allzu lange so bleiben. Denn reichlich Arbeit ist schon jetzt vorhanden. Sowohl die Verwaltungsaufgaben im Innendienst wie auch die Kundenbetreuung im Außendienst fordern ihre Zeit. Ein Team von Mitarbeitern aufzubauen und zu leiten, auch das wäre für Yannik Weber eine reizvolle Aufgabe. Und vielleicht später auch einmal innerhalb einer der Filialdirektionen ein Team zu übernehmen. Die Berufsmöglichkeiten innerhalb des Außendienstes sind jedenfalls weiter gespannt, als viele denken.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare erst nach Bearbeitung und Freischaltung veröffentlicht werden. Ihre E-Mail-Adresse wird hier nicht veröffentlicht und nur für die Kommunikation zu diesem Blog verwendet.