Einmaliges Fußball-Erlebnis dank SIGNAL IDUNA

Es ist das größte Fußballstadion Deutschlands und mit Sicherheit eines der emotionalsten. Der SIGNAL IDUNA PARK in Dortmund paart Fußball-Leidenschaft mit der Hingabe der Fans. Davon überzeugten sich jetzt auch Claudia Ebbers und Mario Braun aus Stuttgart.

Die beiden Fußball-Fans hatten zwei VIP-Tickets auf der Facebook-Seite von SIGNAL IDUNA gewonnen und wurden beim Bundesliga-Heimspiel des BVB gegen die TSG Hoffenheim von allen Seiten verwöhnt. Zum einen im VIP-Bereich von SIGNAL IDUNA und zum anderen von Borussia Dortmund. Denn gegen die Kraichgauer sicherte sich der BVB einen verdienten 1:0-Sieg und nicht nur den Treffer von Ilkay Gündogan bejubelten die beiden SIGNAL IDUNA „Super-VIPs“ auf der Tribüne.

Teil des Gewinns: "Fan-Ausstattung"
Teil des Gewinns: “Fan-Ausstattung”

„Ein einmaliges Erlebnis“ sah die gebürtige Sauerländerin Claudia Ebbers, die seit Kindertagen den Schwarz-Gelben die Daumen drückt, mit ihrem Freund Mario. Denn das Stadionerlebnis war nicht alles. Zum Preis gehörten dank SIGNAL IDUNA auch die Übernachtung in einem Doppelzimmer des Pullman Hotels, je zwei BVB-Trikots und Schals und für die Lektüre über die Feiertage auch noch das Buch „Jetzt muss ein Wunder her!“ über die 25 größten Spiele im Fußball-Tempel des BVB. Zudem wurden die beiden mit einem Shuttle-Service vom Hotel zum SIGNAL IDUNA PARK und wieder zurück gefahren.

„Ein einmaliges Erlebnis“ urteilten die Gewinner
„Ein einmaliges Erlebnis“ urteilten die Gewinner

So konnten sich die Gewinner ganz auf das Spiel konzentrieren. Gestärkt durch Grünkohl, Mettwurst, Kassler und Currywurst im VIP-Bereich, gab es alle entscheidenden Szenen der Partie gegen Hoffenheim direkt vor den Sitzplätzen von Claudia Ebbers und Mario Braun. „Das war wirklich einzigartig und fantastisch“, sagte Claudia Ebbers.

Aufgrund des Erfolges bei der Premiere des SIGNAL IDUNA Gewinnspiels wird es auch in Zukunft auf der Facebook-Seite wieder VIP-Aktionen bei den Heimspielen von Borussia Dortmund geben. Claudia Ebbers und Mario Braun würden auf jeden Fall wieder mitmachen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare erst nach Bearbeitung und Freischaltung veröffentlicht werden. Ihre E-Mail-Adresse wird hier nicht veröffentlicht und nur für die Kommunikation zu diesem Blog verwendet.