Ausbildung bei der SIGNAL IDUNA – so sieht es ein Azubi

Jedes Jahr beginnen viele junge Menschen in unserem Hause ihre Ausbildung. Bei den meisten Kollegen im Social Media Team liegt der Berufseinstieg schon ein paar Tage zurück. Neugierig, wie wir nun mal sind, wollten wir von einer frisch gebackenen “Kauffrau für Versicherungen und Finanzen” wissen, welche Eindrücke sie aus der Lehre bei der SIGNAL IDUNA für sich mitgenommen hat.

Hallo, magst Du Dich kurz vorstellen?

Mein Name ist Corinna Filip, 21 Jahre alt und seit 2013 bei der SIGNAL IDUNA in Hamburg. Im Januar diesen Jahres habe ich meine Ausbildung zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen abgeschlossen.

In Hamburg gibt es viele Ausbildungsbetriebe. Wieso fiel Deine Wahl gerade auf SIGNAL IDUNA? 

Ich hatte mich ursprünglich für einen anderen Ausbildungsberuf beworben und dort auch schon eine Zusage. Meine Mutter arbeitet hier im Haus und daher bin ich auf das Unternehmen aufmerksam geworden. Also beschloss ich mich auch noch hier zu bewerben. Schlussendlich konnte ich mich zwischen zwei verschiedenen Unternehmen und zwei Berufen entscheiden. Die SIGNAL IDUNA bekam am Ende den Vorzug, da ich in der Firma, sowie dem Beruf, mehr Chancen auch nach der Ausbildung sah. Es hat sich herausgestellt, dass dies genau die richtige Entscheidung war.

Was war Dein erster Eindruck von unserem Konzern?

Ich hatte ganz am Anfang nur einen Gedanken: was für ein riesiges Gebäude und so viele Menschen. Hier werde ich mich niemals zurecht finden. Das Gefühl hat sich aber schnell gelegt.

Wie lief die Ausbildung dann für Dich ab?

Ich hatte einen tollen Ausbildungsstart. Bei einer Einführungswoche erhielt ich einen ersten Einblick in die Versicherungswelt und bekam Hilfestellungen für den Einstieg in das kommende Arbeitsleben. Innerhalb dieser Woche konnten wir uns auch als Azubi-Gruppe näher kennen lernen.

Danach hatte ich abwechselnd Einsätze in Fachabteilungen und Blockunterricht in der Berufsschule. Auch ein Einsatz im Außendienst war ein Teil unserer Ausbildung. Aus dieser Zeit hat sich sogar eine Freundschaft entwickelt. Zusätzlich nehmen Azubis auch noch an den verschiedensten Seminaren teil. Dadurch hatte ich stets das Gefühl, gut auf das vorbereitet zu sein, was mich an Aufgaben im Büro erwartete. Ein netter Nebeneffekt, denn dadurch war die Ausbildung sehr abwechslungsreich und niemals langweilig.

Gibt’s etwas, dass Dir in der Zeit besonders gut gefallen hat?

Mir gefiel besonders gut, dass Azubis die Chance geboten wird, an Projekten teilzunehmen und mit zu agieren. So durfte ich mit anderen Azubis aus unserer Hauptverwaltung in Dortmund eine Mitarbeiterbefragung durchführen. Ich sammelte dadurch viele Erfahrungen und durfte schon früh Geschäftsreisen nach Dortmund antreten.

Dazu kam auch noch, dass uns die Aus- und Weiterbildung nicht nur durch Seminare unterstützte, sondern auch jeder Zeit einfach ein offenes Ohr für uns hatte. Ich habe mich zu keinem Zeitpunkt allein gelassen gefühlt

Und was war nicht so Dein Ding?

Englisch ist einfach nicht meins – das wurde auch an der Berufsschule nicht besser.

Wie schneidet Deine Ausbildung in Deiner Wahrnehmung im Vergleich zu der Deiner Freunde ab?

Meiner Meinung nach schneidet die Ausbildung gut ab, weil ich sehr viel Unterstützung aus dem Unternehmen erfahren habe. Vor unserer Abschlussprüfung haben alle SIGNAL IDUNA-Azubis sogar eine Woche zusammen gelernt.

Von Bekannten hörte ich, dass sie sich in anderen Unternehmen häufig bei vielen Aufgaben alleine gelassen gefühlt haben. Meinen Ausbildungsberuf kann ich wirklich sehr empfehlen. Man spürt schnell, dass der Beruf sehr vielseitig sein kann und es auch nach dem Abschluss viele Weiterbildungsmöglichkeiten gibt.

Würdest Du Freunden, die noch unentschlossen sind, die SIGNAL IDUNA als Berufseinstieg empfehlen?

Habe ich bereits getan und würde ich auch wieder tun.

Wie ging es nach der Ausbildung für Dich weiter?

Den letzten praktischen Lehrblock habe ich bereits in der Abteilung für Kraftfahrt-Schäden verbracht. In diese wurde ich jetzt auch als Sachbearbeiterin übernommen.

Corinna, vielen Dank für die interessanten Einblicke und weiterhin viel Erfolg.

Liebe Leser, wenn Sie jetzt neugierig geworden sind, finden Sie
unter diesem Link alle Informationen über die Ausbildungswege
bei SIGNAL IDUNA:
https://karriere.signal-iduna.de/index.php

Das Interview führte Martin Koschmall. 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare erst nach Bearbeitung und Freischaltung veröffentlicht werden. Ihre E-Mail-Adresse wird hier nicht veröffentlicht und nur für die Kommunikation zu diesem Blog verwendet.